seminarsde

 

Click here for english  

Click here for english

 

 

Ich habe schon seit mehreren Jahren im Hintergrund an meinen Seminaren gearbeitet.  Ständiges notieren von Gedanken, Unterhaltungen mit Kollegen und aktives Ausprobieren von Theorien sind ständiger Bestandteil meines eigenen Lernprozesses und bereichern meine persönliche und künstlerische Entwicklung mit einem wissenschaftlichen Aspekt ohne den ich mir mein Leben kaum noch vorstellen will. 
Einige meiner einflussreichsten Kollegen haben mich durch ihre Teilnahme und Feedback zum Schreiben und Vortragen von diesen Seminaren ermutigt.
Für mich ist die Weitergabe von Wissen, Inspiration und Begeisterung einer der schönsten Bereicherungen meiner Arbeit. 

Im Allgemeinen werden meine Seminare und Webinare in englischer Sprache gehalten sofern nicht anders angegeben. 
Siehe unten für meine bisherigen Lehrgänge. 

 
 


Priorities

Design Theorie für visuelle Künstler aller Klassen
(Aktuelle version des vormaligen "Don't Fight The Brain" Seminar)

 
One of the best seminars i´ve ever seen. It will change your conciousness, insight to design and how your brain processes what your eyes see. Couldn´t recommend it more!
— Jeff Gogue

Schönheit ist ein Gefühl bevor es ein Gedanke ist. Nicht umgekehrt. Unser Gehirn filtert die Welt um uns herum anhand von festgelegten Regeln. Um uns nicht zu überfordern werden diese Eindrücke anhand klarer Prioritäten an unseren Verstand weitergeleitet. Ein Künstler der diesen Prioritäten folgt macht es dem Betrachter unmöglich seine Arbeit zu ignorieren. 

Ich bin seit mehr al 12 Jahren Tätowierer und solange ich mich erinnern kann tief in Abstrakter Kunst und Biomechanik verwurzelt. Die Natur Abstrakter Designs ist das Abbilden unspezifischer Formen und die Abwesenheit des Wiedererkennbaren. Um die gleiche Aufmerksamkeit wie Blumen, Gesichter, Schrift u.Ä. zu erreichen muss man mit allen Tricks arbeiten die einem zur Verfügung stehen. Mein Erfolg in diesem Gebiet steht in direktem Zusammenhang mit meiner Neugierde für Naturwissenschaften und den Menschlichen Verstand.

In diesem Seminar möchte ich vermitteln wie visuelle Eindrücke im Gehirn geschmacksunabhängig priorisiert werden. Diese Reize zu erkennen und erfolgreich einsetzen zu können führt nicht nur zu zwangloseren, erfolgreicheren und selbstsicheren Designs, es lässt alltägliche Szenen in neuem Licht erscheinen und hilft uns einen roten Faden im visuellen Chaos des modernen Lebens zu finden.

Ein Augenmerk auf das Wesentliche ist der wichtigste Wegweiser zum einzigartigen Wiedererkennungswert nach dem wir alle streben.


Dieses Seminar ist auf dea Medium Tattoo zugeschnitten, ist aber auf alle Bereiche der Kunst und Design anwendbar.

Dies ist kein "Biomechanik" oder "Abstrakte Kunst" Seminar und erfordert auch kein tieferes Verständniss zu diesen Themen. 

Termine:

Sollten Probleme beim Anmeldungsprozess auf Drittanbieterseiten auftreten bitte kontaktiere mich direkt

^

What Is It?

Lehrgang zur Biomechik für Tätowierer aller Klassen
von A. Dominic and M. Lenhard 

 

Diese Frage ist so alt wie das Thema Abstrakte Kunst selbst. Selbst für viele erfahrene Künstler in diesem Gebiet stellt sich die Antwort als ein komplexes Problem hervor. Komplexe Dinge lassen sich stehts schwerer vermarkten und sind entsprechend unpopulär in unserer Gesellschaft. 
Gewappnet mit einer nachvollziehbaren metaphorischen Erklärung und einem simplen strukturellen Verständnis der Biomechanik erreicht man jedoch schnell die nötige Selbstsicherheit um diese Kunstform zu meistern. 

In den letzten 10+ Jahren habe ich mich viele Stunden mit Adrian Dominic über die Probleme und Einzigartigkeiten der Biomechanik und Abstrakten Kunst auseinandergesetzt. Dies geschah unter anderem mit dem Ziel unsere Begeisterung besser mit Außenstehenden teilen zu können, sich gegenseitig zu neuen Herangehensweisen zu motivieren und dem vereinfachen und Erklären der eigenen Denkansätze. So fanden wir immer mehr Wege um etwas zu beschreiben dass oft als undefinierbar abgestempelt wird. 

Dieses Seminar soll helfen um eine eigene Handschrift im Fachgebiet abstrakter Ästhetik zu entwickeln indem wir vorhandenes Wissen ergänzen, neue Herangehensweisen erläutern und diese von verschiedenen Perspektiven betrachten. Dies soll nicht nur eine Kommunikation der Materie und somit ein Wecken von Interesse in potentiellen Kunden erleichtern, es soll aber auch die eigene Kreativität und Vielfältigkeit stimuliert werden. Das Denken in Abstrakten Formen öffnet für viele eine neue Welt der Kreativität und der Wahrnehmung und somit auch die Chance aus einer Kreativen Einbahnstraße zu entkommen. 

Der Lehrgang wird entweder von Adrian und mir zusammen oder Solo von mir gehalten. Eine Deutsche Version ist nur möglich wenn ich den Vortrag alleine durchführe. Es ist für Tätowierer ausgelegt, kann aber hilfreich für alle sein die sich an Abstrakte Kunst herantasten möchten aber nicht wissen wo sie anfangen sollen. 

Termine:

Sollten Probleme beim Anmeldungsprozess auf Drittanbieterseiten auftreten bitte kontaktiere mich direkt

 

DI·A·LOGUE

Im September 2016 habe Ich zusammen mit Jeff Gogue unsere beiden Seminare  am gleichen Tag gegeben. Diese Event wurde durch eine professionelle Filmcrew dokumentiert. Auch die 2 tägige Kollaboration an einem Backpiece zwischen Jeff und mir wurde in eine Mini-Doku zusammengefasst. Alle drei Filme belaufen sich zusammen auf ca 4 Stunden Inhalt mit 30 Jahren gesammelter Tattoo Erfahrung und 10 Jahren Erfahrung im Vermitteln von Wissen. Da unsere Seminare zwar sehr unterschiedliche Themen abdecken aber dennoch einander unheimlich berreichern, und wir uns in den vorangegangenen Tagen, während unserer Zusammenarbeit aufeinander einspielen konnten, haben wir das Projekt "Dialogue" genannt.
Da unsere Seminare eigentlich nur Live zu sehen sind, freuen wir uns Euch Di-a-logue auf einem Ledergebundenen Flash Drive präasentieren zu können. Kompatibel zu allen gängigen TV und Computern und als Download erhältlich. Alle Inhalte sind in englischer Sprache.